Jugendarbeit

Jugendarbeit im FMC Königslutter e.V.

Die Modellfliegerei bietet die Chance, sich die unterschiedlichsten Fertigkeiten und Wissensgebiete zu erschließen. Als da sind der Umgang mit den verschiedensten Materialien, Klebstoffen, Elektronik und Elektrik. Ebenso kann man etwas über Aerodynamik, Flugphysik, Wetter und Natur lernen. Und nicht zuletzt die Fliegerei als solches.

Damit der Flugbetrieb besonders bei der Anwesenheit mehrerer Piloten reibungslos läuft, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Sich daran zu gewöhnen und die gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfestellung sind in einer Welt der Einzelkämpfer auch nicht zu unterschätzen.

Internet, Smartphones und Computerspiele sind bei der heutigen Jugend sehr beliebt und stellen eine große Konkurrenz für die Hobbies dar, die sich in der realen Welt abspielen.

Umso mehr freuen wir uns, dass in den letzten Jahren der Zustrom junger Mitglieder wieder zugenommen hat.

Die Nutzung der modernen Medien kann aber auch eine sinnvolle Ergänzung für unser Hobby darstellen. So gibt es inzwischen gute Flugsimulatoren mit deren Hilfe die ersten Fertigkeiten zur Steuerung eines ferngelenkten Flugmodells geübt werden können. Das vermindert die Gefahr von Abstürzen und erspart so gerade am Anfang Kosten und verhindert Frust.

Zur Zeit haben wir ein gutes Dutzend Mitglieder unter 18 Jahren. Die Jüngsten sind etwa 9 Jahre alt. Wer das achtzehnte Lebensjahr erreicht hat, behält seinen Status als Jugendlicher (und somit den sehr günstigen Vereinsbeitrag) solange ein Ausbildungsverhältnis oder Schulbesuch nachgewiesen wird. Wir treffen uns regelmäßig Mittwochs ab 17 Uhr. Während der Winterzeit finden die Jugendabende in unserer Werkstatt in Königslutter (im Pavillion links neben der Wilhelm-Bode-Sporthalle) statt. Dort bauen und reparieren wir unsere Modelle.

In der Flugsaison bei gutem Wetter ist Fliegen angesagt. Die Betreuungszeit geht bis 19 Uhr. In den Schulferien findet keine Betreuung statt. Auf dem Platz sind die Aktiven aber meistens trotzdem.

Wie fange ich an?

Am Anfang ist es noch nicht einmal nötig, ein eigenes Flugmodell zu besitzen. Die ersten Versuche in der Winterzeit machen wir mit selbstgebauten Wurfgleitern. Deren Bau ist an wenigen Abenden möglich und man kann dabei schon einiges über die Bearbeitung verschiedener Materialien und den Umgang mit Werkzeugen und Klebern lernen.

In der Flugsaison liegt der Schwerpunkt auf Flugschulung. Dafür stehen neben zwei vereinseigenen Flugzeugen auch die Modelle einiger Vereinsmitglieder zur Verfügung, die mit sogenannten Lehrer-Schüler Anlagen versehen sind. Damit ist es möglich, die ersten Flugübungen völlig ohne Gefahr des Modellverlustes zu machen.

Was kostet das Hobby?

Mit dem Aufkommen der geschäumten Fertigmodelle ist der Bauaufwand enorm gesunken. Theoretisch ist es möglich nach wenigen Stunden Endmontage ein flugfertiges Modell zu haben. Ein gut fliegendes Modell inklusive Motor, Servos, Flugakku und Regelelektronik ist ab 150 Euro zu haben. Dazu kommt noch die Fernsteueranlage. Hier beginnen die Preise bei ca. 120 Euro.

Wer aber noch ein richtiger Holzwurm ist, kann unter fachkundiger Anleitung auch ein Modell nach Plan, oder aus einem Baukasten erstellen.

Bei fertigen Modellen gibt es große Unterschiede. Wir raten vom Kauf allzu billiger Produkte ab. Hier geben wir als Verein gerne unser Wissen weiter, um letztendlich teure Fehlversuche zu vermeiden. Im Verein kommt es immer wieder vor, dass jemand Platz in seinem Bastelkeller braucht und Modelle oder Baukästen für wenig Geld, oft sogar gratis weiter gibt. Hier besteht die Möglichkeit für wenig Geld an ein Flugmodell zu kommen.

Wie geht es weiter?

Jugendliche ändern ihre Vorlieben oft im Monatsrhythmus. Durch die Schnuppermitgliedschaft, die wir Jugendlichen anbieten, ist es möglich ohne großen Aufwand einen Einblick in dieses schöne Hobby zu erhalten.

Jugendliche werden die Aktiven von morgen.

Und last but not least: unsere Jugendgruppe hat noch Kapazitäten frei - gerne beantwortet einer unserer Kontakt Personen Deine Anfrage!

Unsere Jugendlichen Treffen sich regelmäßig jede Woche zum gemeinsamen bauen. Darüber hinaus finden weitere Treffen nach Absprache an anderen Wochentagen und am Wochenende auf dem Modellfluggelände statt.

Joomla templates by a4joomla